Autor: Alexandra Oppitz

sonderführung im stadtmuseum amberg

In der Glaskathedrale in Amberg hat die Firma Rosenthal ab 1969 produziert. Besonderheiten des Gropius-Baus sowie einige der dort hergestellten Kunstobjekte sind Thema in der Sonderführung. Nächste Gelegenheit ist am Sonntag, den 17.02.2019 um 14.30 Uhr. Kosten: 3,50 €, zzgl. Museumseintritt –

erlebnistag im stadtmuseum amberg

Am vergangenen Sonntag sind zahlreiche Besucher in das Stadtmuseum Amberg zum Familien-Erlebnistag gekommen. Hauptthema war natürlich Glas. Darüber hinaus wurden aber auch die Fragen beantwortet, wer Walter Gropius war, was die Glaskathedrale so besonders macht und welche Kunstwerke die Firma Rosenthal hergestellt hat. FAZIT: Das…

bauhaus-fact no. 4

Im Jahr 1933 wurde die Institution aufgrund von Hausdurchsuchungen, Versiegelungen und Verhaftungen der Studenten von den Nationalsozialisten zur Auflösung gedrängt. Die verbleibenden Bauhausmeister beschließen in einer Situation äußerster politischer und finanzieller Bedrängnis die Beendigung des Bauhauses, welches zuletzt in einer alten Telefonfabrik in Berlin-Steglitz geführt…

netzwerktreffen

Beim heutigen Netzwerktreffen stand wieder einiges auf der Agenda. Ihr dürft euch auf eine spannende Zeit freuen. Neben vielen öffentlichen Sonderführungen im Stadtmuseum Amberg gilt als nächstes Highlight die Sonderausstellung „Reine Formsache – Vom Bauhaus-Impuls zum Designlabor an der Burg Giebichenstein Halle“ im Porzellanikon –…

bauhaus-fact no. 3

Im Jahr 1931 erhielt die NSDAP bei der Wahl in Dessau die meisten Stimmen und forderte die Schließung des Bauhauses. Um das Ende zu verhindern wurde das Staatliche Bauhaus in eine private Einrichtung nach Berlin verlegt und fortgeführt. Neben den Lehrern waren auch die Studenten…

ausstellung radikal zeitgemäß. rosenthal x walter gropius

Langsam aber sicher nimmt die Sonderausstellung bei Rosenthal am Rothbühl Form an. Die Ausstellung zeigt die visionären Denkansätze des Gestalters, Architekten und Menschen Walter Gropius, sein Wirken für Rosenthal und belegt seine Stahlkraft bis in unsere heutige Zeit. Einzigartige Produktentwicklungen international bekannter Designer und vieles…

industriedenkmal

„Er war smart, sozial, kulturell ambitioniert. Wohl deshalb beauftragte der Unternehmer Philip Rosenthal Anfang der 60er Walter Gropius, ihm eine neue Porzellanfabrik zu bauen. Und so kam es, dass der Bauhaus-Gründer im fränkischen Selb ein Spätwerk vollendete“, AW Architektur & Wohnen. Einen tollen Beitrag über…

bauhaus-facto no. 2

Während der Weimarer Republik lehnten die rechten Parteien die Bauhausanhänger ab, weshalb diese aufgrund veränderter Machtverhältnisse und Geldkürzungen von Thüringen nach Sachsen-Anhalt wechselten. In Dessau erwartete das Bauhaus Förderungen und eine liberal orientierte Mehrheit, sodass sich Walter Gropius für diesen Standort entschied. Doch der Standortwechsel…

bauhaus-fact no. 1

1919 schloss sich die Vereinigung der Großherzoglich-Sächsischen Hochschule für Bildende Kunst in Weimar und das Kunstgewerbe Weimar zusammen und das Staatliche Bauhaus entstand. Direktor wurde Walter Gropius, welcher viele bedeutende Künstler hierfür gewinnen konnte. Das Bauhaus galt zur damaligen Zeit als etwas Besonderes und Neues,…

ausstellung reine formsache

Sowohl in Selb als auch in Hohenberg an der Eger widmet sich das Porzellanikon – Staatliches Museum für Porzellan Hohenberg a. d. Eger/Selb 2019 dem Porzellandesign an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. An beiden Standorten wird man den Bauhaus-Impuls spüren und sehen können. Die ersten…